Neue Gozo Fähre als vorübergehende Entlastung

Zwischen Cirkewwa (Marfa Point) an der Nordküste Maltas und Mgarr auf Gozo verkehren täglich Autofähren (Gozo Channel Line). Die Fahrzeit beträgt ca. 25 Minuten.

Die Zahl der Passagiere, die die Gozo-Fähren nutzen, stieg im ersten Quartal des Jahres gegenüber den drei Monaten des Vorjahres um 2,3 Prozent auf 1.146.490. Die höchste Passagierzahl wurde im März verzeichnet – 477.945 oder 41,7 Prozent der Gesamtzahl für das Quartal. Die Anzahl der Fahrzeuge auf den Fähren stieg um 7,1 Prozent auf 363.460. Es gab 5.449 Fährüberfahrten, ein Plus von 3,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018.

Um dem gestiegenen Transportaufkommen gerecht zu werden, wurde eine vierte Fähre geleast.  Dadurch sollen Wartungsarbeiten besser kompensiert werden könne. Zudem wird ein dezidierter Service nur für Fracht-Transporte wieder aufgenommen.

Der Bedarf an einem vierten Schiff wurde im vergangenen Jahr festgestellt, war jedoch zu diesem Zeitpunkt gesperrt worden, da das Finanzministerium nicht der Ansicht war, dass die Vorteile die Kosten rechtfertigen würden.

Das vierte Schiff dient somit als reines Frachtschiff und soll so die anderen drei Fähren im Dauereinsatz entlasten. Auf Dauer soll eine weitere Fähre angeschafft werden. Hierzu ist eine internationale Ausschreibung in Vorbereitung.

 

S.d. auch : Fähre gesucht

Fährzeiten: Fährzeiten

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

EnglishFrançaisDeutschItalianoMaltese
%d Bloggern gefällt das: