Kinnie

Es gibt einen Softdrink in Malta, auf den die Malteser stolz sind. Kinnie wird von Maltas führender Brauerei Simonds Farsons Cisk, plc produziert.

Die Geschichte des Erfolges von Kinnie begann in den 50er Jahren, als Getränke wie Coca Cola den europäischen Markt eroberten. Die Initiative ergriff damals Mr. Anthony Miceli-Farrugia, der spätere Manager und Vorstandsvorsitzende der o.g. Brauerei. Kinnie erhielt in Kontrast zu den Cola Sorten einen bitter-süßen Geschmack. Die wesentlichen Ingredenzien entstammen der Orange und zusätzlichen 18 verschiedenen Aromen. 1952 war das Geburtsjahr von Kinnie. Akzeptanz fand das Getränk vornehmlich bei Erwachsenen. 1975 erhielt Kinnie sogar einen international anerkannten Preis, den Epi D’Or de la Qualité International in Paris. 1984 kam dann noch die Dät Version hinzu. Für einige Jahre wurde Kinnie auch in Australien, Kanada und Deutschland verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.