Gozo: Unechte Karettschildkröte legt Eier in Ramla-Bay

Nach 70 Jahren das erste Schildkröten-Nest in Ramla-Bay

Eine weibliche Unechte Karettschildkröte wurde gestern Abend in der Ramla-Bay auf Gozo beim Eierlegen beobachtet. Dies ist das erste aufgezeichnete und bestätigte Nest auf Gozo nach 70 Jahren.

Ramla Bay war früher ein wichtiger Brutplatz für Wasserschildkröten. Seit vielen Jahren kamen aber keine Schildkröten mehr zur Eiablage in die Bucht. Die Malta Environment and Planing Authority (MEPA) erwägt nun den Bereich von Ghan Barranji bis zur San Blas Bay als Schutzgebiet auszuweisen.

Laut Nature Trust Malta kam die Schildkröte gegen 22.00 Uhr aus dem Meer und verließ das Nest gegen 23.30 Uhr.

Dank der Verantwortlichen am Strand wurde Nature Trust Malta (NTM)- Wildlife Rescue alarmiert. Freiwillige von NTM Gozo waren innerhalb weniger Minuten vor Ort, um das Schildkröten-Weibchen und das Nest zu bewachen.

NTM sagte, dass die Behörde für Umweltressourcen (ERA) sofort alarmiert wurde und dass die ERA nun über die geeignetste Vorgehensweise entscheiden wird, um sicherzustellen, dass das Nest nicht in Gefahr gerät. Die ERA wird den Prozess bis zum Schlupf unterstützen, der, wenn alles gut geht, voraussichtlich zwischen Mitte und Ende Juli stattfinden wird.

Freiwillige Bewacher gesucht

Die Organisation hat auch einen Aufruf an Freiwillige zur Überwachung des Nestes von Gozo (in Schichten) veröffentlicht.

Jeder, der ernsthaft daran interessiert ist, mitzuhelfen, sollte eine E-Mail an turtle.ramla@gmail.com schicken.

Öffentlichkeit muss sich fernhalten

NTM appellierte an die Öffentlichkeit, sich vom Nest fernzuhalten und bei der Einhaltung der Richtlinien zu helfen, die von der ERA erlassen werden. Die ERA warnt, dass die Vernichtung von Eiern oder die Entnahme von Eiern aus der Natur streng verboten ist und eine Straftat darstellt. Die nationalen Vorschriften zum Schutz von Flora, Fauna und natürlichen Lebensräumen “sehen eine Mindeststrafe von fast 500 Euro und bis zu 2.400 Euro für jedes Ei vor, das vernichtet oder aus der Wildnis entnommen worden ist”, hieß es darin.

Aussetzen von Schildkröten in 2018

Auch in 2018 wurden am Ramla Bay Schildkröten ausgesetzt.

Noch in den 80er Jahren waren Schildkröten in Malta nicht geschützt und wurden manchmal von lokalen Fischern zum Verkauf angeboten.

S.d.:

https://taucher.net/diveinside-das_schildkroeten-schutzprojekt_von_calypso_diving_centre__gozo-kaz7453

https://gozo.news/83187/loggerhead-turtle-lays-eggs-in-ramla-bay-gozo-site-now-under-protection/

https://de.wikipedia.org/wiki/Ramla_Bay_(Gozo)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

EnglishFrançaisDeutschItalianoMaltese
%d Bloggern gefällt das: