Flughafen Maltas wird am 1. Juli wiedereröffnet, Proteste aus dem Gesundheitssektor

Flug- und Seehäfen öffnen im Juli

Nach wochenlangen Spekulationen hat Premierminister Dr. Robert Abela gestern morgen bestätigt, dass der Internationale Flughafen Malta am Mittwoch, dem 1. Juli, wieder eröffnet wird.

Tourismusministerin Julia Farrugia Portelli sagte gestern, dass nach der Wiedereröffnung des internationalen Flughafens von Malta im Juli wieder Flüge in 19 Länder erwartet werden. Welche Länder dies sein sollen, wurde nicht bekannt gegeben.

Air Malta
Air Malta. Airbus A 320
(c) 2012 Clemens Vasters. All rights reserved.

Das Datum wurde im Rahmen eines Zeitplans angekündigt, den der Premierminister vorstellte, um den maltesischen Inseln in den kommenden Monaten den Weg zurück zur Normalität zu ebnen, nachdem im Frühjahr der COVID-19-Lockdown stattgefunden hatte.

Protokolle für die Wiedereröffnung – einschließlich der Frage, ob eine 14-tägige Quarantäne für Reisende verhängt wird oder nicht – werden heute noch bekannt gegeben.

Dazu passt auch rein zufällig die Ankündigung Ryanairs vor einer Woche, ab Juli wieder nach Malta zu fliegen.

Im selben Monat sollen auch die Seehäfen geöffnet werden

Ab nächsten Freitag können Gerichte, Bars und Fitnesscenter in Gozo und Malta mit Schutzmaßnahmen, die befolgt werden müssen, wieder geöffnet werden.  Dies solle dem Land weitere “Normalität” bringen, jetzt, da “Covid-19 hinter uns liegt”.

Zudem soll am 8. Juni ein Sonderbudget in Höhe von mehreren Millionen Euro vorgelegt werden, das, wie er sagte, “Anreize für die Wirtschaft schaffen” werde.

 

Begnadigungen bei Verstößen gegen Corona Massnahmen angedacht

Der Premierminister sprach auch über die Tatsache, dass einige Geldstrafen, die wegen sozialer Distanzierung/Eingliederung in Gruppen, die größer sind als die damals geltenden Maßnahmen usw., verhängt worden waren, für eine Begnadigung in Betracht gezogen werden könnten.

Proteste aus dem Gesundheitswesen

Der maltesische Verband der Hebammen und Krankenschwestern hat den Premierminister aufgefordert, die Strategie zur Lockerung der Beschränkungen für Covid-19 zu veröffentlichen, die der Superintendent für öffentliche Gesundheit seinem Amt übergeben hat.

In einer Erklärung sagte das MUMN, dass “der Premierminister herausgefordert wird, da das MUMN kein Vertrauen hat, dass er den Empfehlungen der Gesundheitsbehörde folgt”.

Der Verband betonte, dass “die gestrige Rede des Premierministers im Fernsehen nicht nur schockierend, sondern auch rücksichtslos war. Es war leichtsinnig zu bemerken, dass die Covid-Krise vorbei ist, leichtsinnig, den Flughafen zu öffnen, während die derzeitigen Maßnahmen noch evaluiert werden, und leichtsinnig, eine solche Amnestie zu gewähren”.

Malta habe “einen Premierminister, der Amnestien an diejenigen ausstellt, die gegen die Covid-Maßnahmen verstoßen haben, der sein Volk darüber informiert, dass es mit Covid vorbei ist, was eine völlig falsche Aussage ist, und der nichts zum Schutz der Beschäftigten im Gesundheitswesen, der schutzbedürftigen und älteren Menschen unternimmt”.

Die MUMN, die die größte Gewerkschaft im Gesundheitssektor ist, erklärte, sie appelliere an den Premierminister, “die vom Superintendent des Gesundheitswesens herausgegebene Strategie zur Lockerung der Maßnahmen von Covid-19 zu veröffentlichen, die gestern erlassene Amnestie zurückzunehmen und (…) die schutzbedürftige und ältere Bevölkerung zu respektieren, indem sie Quarantänemaßnahmen und die Rückverfolgung von Kontakten zu jedem, der den Flughafen benutzt, zulässt.

Polizei-Gewerkschaft protestiert

Die Polizeigewerkschaft hat ihn in einer Erklärung am Sonntag daran erinnert, dass es ihre Aufgabe ist, das Gesetz durchzusetzen, und dass es Aufgabe des Gerichts ist, zu entscheiden, wer mit einer Geldstrafe oder Begnadigung belegt oder begnadigt werden soll …

Europäische Länder blockieren Reisen aus Malta

Bulgarien ist das zweite Land, das Fragen zur Sicherheit Maltas in Bezug auf das Virus aufwirft, nachdem die lettischen Gesundheitsbehörden laut einem Artikel in der Brussels Times eine Empfehlung gegen Reisen nach Malta und in weitere fünf Länder ausgesprochen hatten.

Malta wurde vom lettischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (SKPC) als das sechstunsicherste europäische Land aufgeführt, in das man reisen sollte.

Malta wurde auf der Liste des SKPC als sechstes Land als nicht reiseempfohlen aufgeführt.
Die von den lettischen Behörden vorgelegten Daten basieren auf der Infektionsrate der Länder, wobei die Grenze auf 25 pro 100.000 Einwohner über einen Zeitraum von 14 Tagen festgelegt wurde.

Malta rangierte mit einer kumulativen Inzidenz von 25,6 auf Platz 6 und erzielte damit schlechtere Ergebnisse als Italien und Spanien, die weltweit einige der höchsten Raten von COVID-bezogenen Fällen und Todesfällen verzeichneten.

Vor zwei Monaten wurde Malta vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) als eines von sieben europäischen Ländern erwähnt, die eine höhere Sterblichkeitsrate als Ende März für Menschen ab 65 Jahren verzeichneten, obwohl nur eine geringe Anzahl von Todesfällen oder Sterblichkeitsraten im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert wurde.

 

S.d.:

https://www.guidememalta.com/en/tourism-minister-announces-malta-to-operate-flights-to-19-countries-once-airport-re-opens-on-1st-july?fbclid=IwAR3wVGuZxMJidScFolSs_en2X5MY74vFDiCG_SmGzEDj19WjYWxXMYp9IJo

https://theshiftnews.com/2020/06/01/countries-block-travel-from-malta-despite-prime-ministers-reassurance/

https://theshiftnews.com/2020/06/01/letat-cest-moi/

https://www.guidememalta.com/en/breaking-airport-to-reopen-on-1st-july-confirms-pm-robert-abela?fbclid=IwAR3OuNfSZjFzG7j_chGu8rAChHpSOR9gt15NjqEgsmJWnkADwMYlvavt5OI

https://gozo.news/83224/bars-gyms-to-reopen-on-friday-airport-and-seaports-to-open-in-july/

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

EnglishFrançaisDeutschItalianoMaltese
%d Bloggern gefällt das: